Ab jetzt "Laufstall" für Gymnasiallehrer

Sonntag, 30. September 2018, 19:53 Uhr
Ab jetzt "Laufstall" für Gymnasiallehrer

„In nahezu allen Bundesländern haben Gymnasiallehrkräfte eine Laufbahn; in Thüringen erhalten sie jetzt einen „Laufstall“! Beförderungsmöglichkeiten gibt es de facto keine mehr!“
So kommentiert Heike Schimke, Vorsitzende des Thüringer Philologenverbandes, das nun beschlossene neue Besoldungsgesetz für Thüringen.

Damit geht Thüringen einen einsamen Weg. Die Abschneidung von Beförderungsämtern für Gymnasiallehrkräfte ist bundesweit einmalig.

Damit ist Thüringen künftig für junge Lehrkräfte, die nach Entwicklungsperspektiven im Beruf schauen, nicht mehr attraktiv.

„Das wird sich rächen“, ist sich Heike Schimke sicher. „Die Bewerberzahlen für freie Stellen an Gymnasien werden zurückgehen.“

Da in den kommenden Jahren ein Generationswechsel in den Lehrerzimmern Thüringens stattfinden wird, ist das kein gutes Signal, das Thüringen hier setzt.
← zum Nachrichtenüberblick